Wir sind nominiert für den deutschen Entwicklungshilfepreis 2014

Hechtl Maler GmbH nominiert für deutschen Entwicklungshilfepreis 2014, Maler München Das Projekt in Romänien mit nominierung des deutschen Entwicklungshilfepreises 2014

Rumänien – aus Sicht einer Frau die dabei war!

 

Rumänien ist eine semipräsidentielle Republik im Grenzraum zwischen Mittel- und Südosteuropa - nicht weniger, aber auch nicht mehr bis dato für mich.

 

Als uns die Malerinnung für München und Oberbayern einlud am Projekt Martinsdorf/Mardisch 2014 teilzunehmen, sagten wir spontan zu, ohne wirklich auch nur im Ansatz eine Vorstellung davon zu haben, was dann auf uns zukam.

 

Die Vorbereitungen übernahm die Malerinnung, es wurden ca. 45 Lehrlinge aus den Gewerken Maler und Lackierer, Zimmerer, Stuckateure und Maurer angemeldet.

 

Lehrlinge und Ausbilder sollten vom 05.05.2014 bis einschl. 23.05.2014 vor Ort sein, unsere Unterstützung war angedacht vom 07. Mai bis 14. Mai. 2014.

 

Rumänien… liegt ja gleich hinter Ungarn! In Summe waren wir 17 Stunden auf der Straße, Start zu Hause um 5.00 Uhr, Ankunft in Martinsdorf 23.00 Uhr, mit Bekanntschaft der hiesigen Polizei. Der Trupp Maler – Lehrlinge fuhr in München gegen 16.00 Uhr ab, die ganze Nacht durch um dann gegen Mittag in Martinsdorf einzutreffen.

 

Martinsdorf! Ein Dorf welches lange Jahre siebenbürgisch-sächsisch war und sich, auch wenn dort nur noch eine Handvoll Siebenbürgen leben, noch immer als solches verstanden wissen möchte. Bedingt durch die Geschichte liegt auf der Hand, dass die Handvoll Siebenbürgen alle bereits im Rentenalter sind und einen schier unerschöpflichen Fundus an Geschichten und Geschichte haben, für uns durchaus interessant, für die jungen Leute eher am Rande.

Unser Auftrag hier in Martinsdorf war, die baufälligen Kirchenburgen, einen Gemeindesaal und historische Häuser zu erhalten und wieder in den alten Glanz zu versetzen.

 

Die Auszubildenden im Malerhandwerk hatten die einmalige Möglichkeit, alte Methoden und Techniken, Farbmischungen, Pigmente, Graumalerei, Schablonieren etc. kennenzulernen und umzusetzen. Hier war keine Situation gestellt oder vorbereitet, alles war unverfälscht, echt und eine wirkliche Herausforderung.

 

Die Herausforderung bestand jedoch nicht nur in der Tatsache, dass die Auszubildenden ausserhalb der gewohnten Umgebung Arbeiten zu verrichten hatten, oder längere Zeit fern von Zuhause sind. Vielmehr war es ein Erlebnis in einer heruntergekommenen Schule, zum Teil ohne Fenster, in einem Raum mit weiteren 8 jungen Männern auf Feldbetten , zwischen Schuhen und Kleidung sowie Wäscheleinen sowas wie Schlaf zu finden.

 

Es stand zwar ein Duschcontainer zur Verfügung, bei tägl. 45 Leuten kann sich jedoch jeder vorstellen welch hygienische Verhältnisse nach wenigen Minuten herrschten. Im ganzen Dorf gibt es kein WC wie wir es uns vorstellen, hier gibt es in jedem Haus nur ein Plumsklo. Glücklich der, welcher vorher an Klopapier oder Feuchttücher dachte. Die Siebenbürgen waren sehr freundlich, glücklich dass junge Menschen mit Elan und Motivation handwerklich zupackten und das Dorf schöner machten. Den Rumänen war es, bis auf eine Handvoll, völlig egal und die dort lebenden Zigeuner (die auch so genannt werden wollen) sahen uns Deutsche unter anderen Gesichtspunkten, auf die ich jedoch nicht eingehen möchte.

 

Alles in Allem war es ein großartiges Projekt und wir können es nur weiterhin unterstützen. Aus meiner Sicht ist jedoch der Mehrwert in erster Linie bei einer breit gefächerten Ausbildung unserer Lehrlinge zu suchen, welche hier Fertigkeiten vermittelt bekamen, die unter normalen Umständen so nicht mehr gelehrt werden.

 

Allen Mitwirkenden möchte ich danken für diese Möglichkeit und Einblicke.

Fühlen Sie sich mit uns wohl und verlassen Sie sich auf uns, denn an diesen Punkten lassen wir uns messen:

  • Sie sagen uns Ihre Wünsche und Vorstellungen - Wir hören Ihnen zu und wir hören auch wirklich hin
  • Sie können entscheiden, nach Lösungswegen die wir Ihnen gerne aufzeigen
  • Wir beraten Sie bei der Farbauswahl und der Materialien
  • Sie teilen uns Ihren Wunschtermin mit und wir planen mit Ihnen die termingetreue Umsetzung
  • Wir sehen und beachten für Sie Details und Sondervorgaben
  • Ihre Zufriedenheit, ist unsere Leidenschaft

NEWSLETTER Anmeldung:

Hier finden Sie uns

Hechtl GmbH
Hauptstr. 27
86859 Igling

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 89 714 61 83

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hechtl Maler GmbH